Verabschiedung Mitarbeiter

Die Verabschiedung der Mitarbeiter machen sich viele Chefs heute leicht. Weil sie an der Leistungsfähigkeit älterer Mitarbeiter zweifeln, werden diese einfach früher in die Arbeitslosigkeit entlassen. Damit kann man sich natürlich ganz einfach sparen, sich auch mit den jeweiligen Menschen auseinander setzen zu müssen, die lange Jahre für den eigenen Erfolg mitgearbeitet haben. Aber es gibt sicher auch Chefs, die auch noch auf ihre Mitarbeiter „zurückgreifen“ wollen, wenn es denn einmal „eng“ wird. Deshalb werden viele ältere Mitarbeiter auch mit einem „größeren“ Aufwand und mehr Aufmerksamkeit verabschiedet.

Liebe Mitarbeiter,

wie Sie alle sicher schon wissen, verabschieden wir heute … in den Ruhestand. Obwohl … viele Jahre zu einem festen Bestandteil und fast schon „Inventar“ in unserem Betrieb geworden ist, wollen wir ihm/ihr doch auch den bevorstehenden Ruhestand herzlich gönnen.

Ich bin überzeugt davon, dass … seinen/ihren Ruhestand auch bequem genießen kann, wenn sie an ihrer „privaten Altersvorsorge“ ebenso „hart“ gearbeitet hat, wie an unserem Unternehmen und dem gemeinsamen Erfolg.

Trotzdem wird der fachliche Rat, die Tatkraft und die menschliche Unterstützung, die er/sie in das Unternehmen einbrachte uns allen sehr fehlen. Deshalb hoffe zumindest ich ein wenig, dass er/sie sich in seinem/ihrem Ruhestand doch etwas langweilt und dabei dann auch gelegentlich wieder an die alte Wirkungsstätte zurückkehrt um uns bei dem einen oder anderen Problem zu helfen.

Obwohl seine/ihre Zeit in unserem Unternehmen sicher viel unvergesslicher sein wird, als das bevorstehende Buffet, möchte ich sie jetzt aber nicht weiter davon abhalten, diese zur Verabschiedung unserer (Position) (Name), zu plündern.