lustiger Vers Ruhestand

Sicher wird rund um den Ruhestand der eine oder andere lustige Vers erzählt! Dabei muss es nicht nur um den direkten „Übergang“ vom Arbeitsleben in das „Rentnerdasein“ gehen. Schließlich sind die Senioren unserer Zeit sehr aktiv, so dass manche in ihrem Ruhestand mehr zu tun haben, als in ihrer „Arbeitsphase“. William Summerset Maugham sagte einmal, dass man wenn man genug Erfahrungen hat zu alt ist, diese auch auszunutzen. Allerdings kann man das sicher auf immer weniger Senioren und Ruheständler unserer Zeit ummünzen.

Von einem Abenteuerurlaub mit Bungeejumping bis zum Zechen in der Disko, gibt es kaum noch etwas, worauf Senioren verzichten wollen, wenn sie im Ruhestand auch die Zeit haben, die sie vorher in ihre Arbeit investiert haben.

Aber auch diejenigen, die „körperlich“ nicht mehr so fit sind, dass sie die schrägsten Sachen mitmachen können, setzen sich längst nicht mehr zum Stricken und Schnitzen hinter den Ofen. Wer sich zum eigenen oder auch zu einem „fremden“ Ruhestand, den einen oder anderen lustigen Vers einfallen lassen möchte, braucht eigentlich nur mal etwas zu „experimentieren“.

So ein kleiner Reim muss ja nicht perfekt sein! Selbstgemacht ist er dann aber immer noch etwas eigenes, was man so schnell nicht wieder findet. Damit man zu seinem eigenen Vers kommt, kann man durchaus auch mal Verse anderer Reimer zu Hilfe nehmen, die man kostenlos zum Beispiel auch auf dieser Seite findet.

Wer vollständig selbst schreiben möchte, kann sich aber auch Portale zu Hilfe nehmen, die in kleinen „Wörterbüchern“ darauf spezialisiert sind, reimende Begriffe zusammen zu stellen. Braucht man also mal einen kleinen Denkanstoß, kann man sehr einfach und auch kostenlos welche bekommen. In ihrer einfachen Form haben Verse, vier Merkmale, die man sich für den Anfang zu Hilfe nehmen kann:

1)Sie werden in einer ganz eigenen „Form“ geschrieben und nicht über die ganze „Blattbreite“.
2)Einzelne Zeilen im Gedicht werden zu Strophen zusammengestellt.
3)Die Enden, reimen sich oft. Das kann in verschiedenen Versionen passieren z.B. paarweise oder auch über Kreuz.
4)Die einzelnen Zeilen haben einen Rhythmus von betonten und unbetonten Silben. Beispiele dafür können das jambische Versmaß, das trochäische Versmaß und andere Metren sein.