Abschiedsreden

Abschiedsreden werden natürlich nicht nur im Betrieb gehalten, wenn sich jemand in den Ruhestand zurückzieht! Viele Rentner, die sich ein bequemes Einkommen im Alter gesichert haben, sehen sich dann natürlich auch nach einem passenden „Ruhesitz“ an der Sonne (und in einem preiswerteren Land) um. Beim Abschied geht es dann nicht mehr nur um Kollegen und Chefs, sondern auch Familie und enge Freunde. Hier fällt der Abschied sicher deutlich schwerer!

 

Liebe Freunde, Kinder und Enkel,

nun habe ich es geschafft und bin eine Rentnerin, eine richtige Oma geworden!

Ich will nicht sagen, dass früher alles besser war! Doch es hat sich viel verändert! Der Beruf und die Arbeit, treibt uns quer durchs Land oder auch mal die Welt. Ich bin für das Arbeiten zu alt und fürs Altersheim noch viel zu jung, deshalb habe ich lange gegrübelt und nachgedacht.

Jetzt, wo alle um mich herum viel mehr zu tun haben als ich, wird es sicher nicht einfach sein, auf den einen oder anderen Besuch von euch zu warten. Aber ich möchte auch noch etwas von der Welt sehen und mehr über fremde Menschen und Kulturen erfahren. Deshalb habe ich mich dafür entschieden nach XYZ zu gehen und meinen Lebensabend an diesem sonnigen und lebendigen Ort zu verbringen. Wenn ich aber ehrlich bin, dann habe ich mir diesen Ort auch nicht ganz „uneigennützig“ ausgesucht!

Wenn Ihr so viel arbeitet möchtet Ihr euren Urlaub sicher nicht hier im regnerischen Deutschland und dem Dorf verbringen!

Tagtäglich kann ich dann nicht mehr bei euch sein! Aber ich lade euch ein! Kommt vorbei, wenn Ihr Urlaub habt und etwas Erholung braucht. Meine Tür steht auch in XYZ für euch offen.

Bald geht es los und ich freue mich sehr, dass so viele von euch gekommen sind, um sich von mir zu verabschieden. Es ist leicht und es ist schwer jetzt zu gehen. Trotzdem bin ich nicht aus der Welt und mir sicher, dass wir uns noch oft wieder sehen.